Es werden sämtliche Eingriffe der sogenannten kleinen Chirurgie in schonender Lokalanästhesie ggf. in Kombination mit einer leichten Dämmerschlafnarkose durchgeführt.

Das Spektrum umfasst unter anderem:

  • Entfernung von Haut- und Weichteilknoten (Tumore, Lipome etc.) 
  • Entfernung von Osteosynthesematerial (Schrauben und Platten) nach Knochenbruchversorgung 
  • Entfernung von Kathetern (Port-Systeme, Dialysekatheter etc.)
  • Operative Korrekturen an Dialyseshunts: Unterbindung von Seitenästen, Aufhebung wenn der Shunt nicht mehr benötigt wird etc. 
  • Gewebeentnahmen (Biopsien) zur weiteren Untersuchung 
  • Ästhetische Eingriffe (Narbenkorrekturen, Entfernung störender Hautveränderungen etc.)